Skip to content Skip to navigation

Meet Delphine Laborde, Winemaker at Veuve Clicquot | Interview in Journal19 | Clos19 Deutschland

Rufen Sie uns an — 0800 5892 681
Wann Sie uns erreichen

Montag bis Samstag 8.00 bis 20.00 Uhr

|
Kostenfreie Standardlieferung für alle Bestellungen ab 155€
Kostenfreie Standardlieferung für alle Bestellungen ab 155€

Insider Talks

Delphine Laborde, Winzerin von Veuve Clicquot

Am 8. März 2018 ist Internationaler Frauentag. An diesem Tag feiern wir die Errungenschaften von Frauen in der Vergangenheit und der Gegenwart. Dieses Jahr widmen wir die Feierlichkeiten Madame Clicquot und ihren Nachfolgerinnen in den ehrwürdigen Kellern des von ihr gegründeten Champagnerhauses. Wir sprachen mit der Winzerin Delphine Laborde.

Wie auch die Welt der Küchenchefs, war die Wein- und Spirituosenbranche sehr lange von Männern dominiert.

Was ist Ihr Eindruck? Erkennen Sie bereits einen Wandel und wünschen Sie sich weitere Veränderungen?

Der Wandel geht langsam von statten und variiert je nach Weinregion. Wir sehen insgesamt eine wachsende Anzahl weiblicher Winzer, allerdings selten in verantwortungsvollen Positionen. Ich hoffe, dass mehr und mehr Frauen diesen Beruf ergreifen und den Mut haben, Rollen mit mehr Verantwortung zu übernehmen.

Glauben Sie, dass Sie als Frau neue Aspekte in Ihre Arbeit als Winzerin einbringen?

Ich denke, dass Frauen über einen feineren Sinn bei Weinverkostungen verfügen. Viele unserer Champagnerkunden sind Frauen. Mir gefällt die Idee, dass Weine von Frauen für Frauen hergestellt werden.

Grande Dame Madame Nicole Clicquot

Was inspiriert Sie am meisten am Vermächtnis von Madame Clicquot?

Mich beeindruckt die Persönlichkeit von Madame Clicquot – ihre natürliche Stärke und ihr kreativer Charakter. Sie setzt sehr hohe Qualitätsstandards, und das ist für mich eine beständige Quelle der Inspiration.

Wie beschreiben Sie die Zukunft des Hauses?

Weiterhin danach zu streben, die besten Weine herzustellen und an neuen kreativen Projekten zu arbeiten!

Was ist dieses Jahr bei Veuve Clicquot besonders aufregend?

Dieses Jahr feiern wir das 200-jährige Jubiläum der ersten Rosé-Champagner Assemblage. Dies ist eine hervorragende Gelegenheit, auf die Kreativität von Madame Clicquot anzustoßen und das ganze Jahr lang Veuve Clicquot Rosé zu genießen!

Welchen Rat würden Sie jungen Frauen geben, die eine Karriere in der Weinbranche anstreben?

Nur zu! Die Arbeit mit Wein ist wirklich faszinierend. Es ist nicht nur ein Beruf sondern wahre Leidenschaft.

Welcher Veuve Clicquot Champagner ist Ihnen besonders gut in Erinnerung geblieben?

Vor Kurzem habe ich, gemeinsam mit unserem Kellermeister Dominique Demarvilleden, den Veuve Clicquot Rosé Vintage 1947 verkostet. Das war ein wirklich einmaliges Erlebnis. Besonders begeistert war ich von der aromatischen Vielschichtigkeit, der Frische und der Struktur dieses großartigen Champagners.