WIR SCHENKEN IHNEN -15% AUF AUSGEWÄHLTE PRODUKTE AB 150€ MIT DEM CODE CYBERWE
LUXURY CHAMPAGNES, WINES & SPIRITS

Warum sollten manche Rotweine vor dem Genuss gekühlt werden?

Sollten Rotweine gekühlt werden? Im Gegensatz zur allgemein empfohlenen Temperatur von Rotwein kann der Wein besser schmecken, wenn man ihn direkt aus dem Kühlschrank genießt.

Sehr wahrscheinlich widerspricht die Idee, Rotwein zu kühlen, allem, was Sie bislang über die optimale Trinktemperatur von Rotwein gehört haben. Während sich Raumtemperatur am besten für vollmundige Rotweine eignet, die bereits einige Jahre gelagert wurden, kann die Kühlung leichteren Weinen zu einem besseren Geschmack verhelfen.

 

Welche Rotweine sollten am besten gekühlt serviert werden?

Zahlreiche leichte, lebhafte Rotweine profitieren von einer gewissen Zeit im Kühlschrank, doch insbesondere leichterer Pinot Noir mit sanften Tanninen überzeugt vor allem gut gekühlt mit kräftigen Aromen und saftigen Fruchtnoten. Legen Sie eine Flasche Cloudy Bay Pinot Noir 2019 vor dem Genuss eine Stunde lang in den Kühlschrank und entdecken Sie, wie einzigartig ein gekühlter Rotwein sein kann.

Bei welcher Temperatur sollte Rotwein serviert werden?

Oft wird Weißwein zu kühl und Rotwein zu warm serviert. Experten raten daher zur 20/20-Regel, um beide auf die optimale Temperatur zu bringen. Weißwein sollte 20 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank genommen werden. Rotwein hingegen sollte 20 Minuten vor dem Servieren in den Kühlschrank gestellt werden. Da die meisten Rotweine unterhalb der Raumtemperatur – bei etwa 15 °C – serviert werden sollten, ist dieser Ansatz sinnvoll. Weine, die ihr optimales Aroma bei etwa 12 °C entwickeln, sollten allerdings länger als 20 Minuten im Kühlschrank verbleiben.

Wie kühlt man Rotwein?

Wenn Sie Rotwein zu stark kühlen und er die durchschnittliche Kühlschranktemperatur von etwa 7 °C erreicht, werden seine Aromen beeinträchtigt und die Tannine in Mitleidenschaft gezogen. Eine leicht bittere Note ist die Folge. Rotwein sollte gekühlt, nicht aber kalt serviert werden. Eine teilweise Kühlung, etwa mithilfe eines Kühlers oder eine Stunde im Kühlschrank, ist hier der beste Ansatz. Vermeiden Sie, Rotwein auf Eis zu trinken, denn es verwässert das Aroma und beeinträchtigt den Geschmack.

Welche Speisen können zu gekühltem Rotwein gereicht werden?

Gekühlter Rotwein ist überraschend vielseitig: Aufgrund seines lebendigen, frischen Charakters und nicht zu starker Tannine eignet er sich zu nahezu jeder Kombination. Er ist der perfekte Wein zu kleinen Häppchen. Kombinieren Sie ein Glas gekühlten Cloudy Bay Pinot Noir 2019 mit mediterranen Gerichten wie gegrillten Meeresfrüchten, gemischten Antipasti und gebratenem Hähnchen.