Skip to content Skip to navigation

Große Flasche - große Herausforderung: Die Kunst, Wein und Champagner aus Großflaschen richtig zu servieren | Clos19 Deutschland

Rufen Sie uns an — 0800 5892 681
Wann Sie uns erreichen

Montag bis Samstag 8.00 bis 20.00 Uhr

|
Kostenfreie Standardlieferung für alle Bestellungen ab 155€
Kostenfreie Standardlieferung für alle Bestellungen ab 155€

Der Perfekte Gastgeber

Große Flasche - große Herausforderung: Die Kunst, Wein und Champagner aus Großflaschen richtig zu servieren

Seien wir ehrlich: Große Flaschen sehen eindrucksvoll aus und versprechen gute Unterhaltung. Doch welche Vorteile hat es, abgesehen davon, dass Ihre Gäste es als sehr großzügige Geste empfinden, wenn Sie eine solche Flasche aufmachen? Wie lassen sich diese enormen Flaschen entkorken und was ist beim Servieren dieser Schätze zu beachten? Dieser Clos19 Ratgeber hilft Ihnen, mit Großflaschen richtig umzugehen.

Die Vorteile großer Flaschen

Wein ist in großen Flaschen oft besser. Je größer die Flasche, umso besser reift der Wein, da die Reifung langsamer und hochwertiger erfolgt. In einer Großflasche bleibt die Frischer der Aromen länger erhalten. Der Säuregehalt ist höher und die Tannine sind robuster als bei demselben Wein aus einer kleineren Flasche. Es mag etwas länger dauern, bis der Wein getrunken werden sollte, doch wenn er soweit ist, erscheinen die Aromen wahrscheinlich harmonischer als bei normalen Flaschen.

Sehen Sie sich unser Taste Lab Video an, um zu erfahren, was in der Flasche geschieht.

So entkorken Sie die Flasche

Es braucht keinen besondern Anlass, eine große Flasche zu öffen – die Flasche an sich ist Anlass genug. Stellen Sie die Weinflasche zwanzig Stunden lang aufrecht hin, bevor Sie sie entkorken. Je größer die Flasche, umso mehr Bodensatz könnte aufgewirbelt werden. Es ist besser, lange genug abzuwarten, bis alles auf den Boden gesunken ist, als ein Glas mit Satz zu trinken. Zum Öffnen von Flaschen, die größer sind als eine Magnumflasche verwenden Sie besser einen zweizinkigen Entkorker statt einem normalen Korkenzieher. Das liegt daran, dass die Korken bei besonders großen Flaschen in der Regel etwas brüchiger sind, da sie normalerweise aufrechtstehend gelagert werden und dadurch der Wein den Korken nicht feucht halten kann. Und wer hat schon ein Weinregal in dieser Größe? Schieben Sie die Zinken zwischen den Korken und die Flasche, und ziehen Sie den Entkorker sehr langsam heraus.

Perfekt eingießen

Die größte Gefahr beim Eingießen aus einer großen Flasche ist es, einen Weinschwall auszulösen. Das ist gar nicht zu unterschätzen und sieht nicht gut aus. Bitten Sie ab einer Doppelmagnumflasche (3 Liter) am besten einen starken Gehilfen, die Flasche auf den Arm zu legen und vorsichtig auszuschenken.

Bei allen Flaschen, die größer sind als eine Doppelmagnumflasche schenken Sie am besten zu zweit aus. Zu starkes Kippen kann den Bodensatz aufwirbeln. Daher sind in diesem Fall Dekanter zu empfehlen, da die Flasche weniger oft gekippt werden muss. Außerdem ist es bei den extra großen Flaschen nicht gerade ein Vergnügen, sie zu kippen.