Skip to content Skip to navigation

Clos19 meets Roger Federer | The Epicurean | Journal19 | Clos19 Deutschland

Versand nach:

Rufen Sie uns an — 0800 5892 681

Wann Sie uns erreichen

Montag bis Samstag 8.00 bis 22.00 Uhr

DE Kostenfreie Standardlieferung für alle Bestellungen ab 155€
Kostenfreie Standardlieferung für alle Bestellungen ab 155€

Der Geniesser

Roger Federer

Rekordhalter und unerreichter Champion, Roger Federer, gilt als bester Tennisspieler aller Zeiten. Deshalb überlässt er nichts dem Zufall, schon gar nicht das „Savoir Vivre“, das er ebenfalls mit Perfektion meistert. Der Markenbotschafter von Moët & Chandon verrät uns seine Geheimnisse über die „Kunst, ein perfekter Gastgeber zu sein“ - für Ihr nächstes, erfolgreiches "Heimspiel".

SIE SIND IM JAHR 1998 PROFISPORTLER GEWORDEN. DIESES JAHR FEIERN SIE 20 JAHRE IHRER PROFIKARRIERE. WAS BEDEUTET ES FÜR SIE, AUF 20 BRILLANTE JAHRE ZURÜCKZUBLICKEN?

Ich sehe es insgesamt als etwas Positives, denn ich habe diese Zeit wirklich genossen. Die Zeit verging wie im Flug, ich kann es nicht anders sagen. Es kommt mir vor, als hätte ich gerade erst angefangen zu spielen und wäre erst seit 5 Jahren auf Tour. In gewisser Weise bin ich froh, dass es so schnell vorbei war, denn man sagt ja, dass die Zeit wie im Fluge vergeht, wenn man Spaß hat, und genau so ging es mir in den letzten 20 Jahren. Andererseits wünschte ich, noch viele Jahre auf Tour vor mir zu haben, und dass es nicht bereits mein 20. Jahr wäre.

WAS BEDEUTET ES FÜR SIE, ALLE IHRE ZIELE IM TENNIS ERREICHT ZU HABEN?

Ich habe meine Ziele im Tennis erreicht, doch für mich ist das Faszinierendste, selbst im Alter von 36 Jahren, dass ich nicht nur den Sport nach wie vor liebe, sondern auch weiterhin von anhaltenden Erfolgen träume.

WELCHEN RAT WÜRDEN SIE MIT IHREN HEUTE 20 JAHREN ERFAHRUNG AUF DEM TENNISPLATZ EINEM JUNGEN ROGER FEDERER GEBEN, WENN SIE NOCH EINMAL IN DAS JAHR 1998 ZURÜCKREISEN KÖNNTEN?

Ich würde sagen, hab Spaß und genieße die Reise, denn die Zeit vergeht wie im Flug, und widme dich voll und ganz dem Wettbewerb. Das hätte ich gerne selbst früher begriffen. Und vergiss nicht, wie wichtig die Fitness ist. Das habe ich früh begriffen, und es ist auch der wichtigste Rat.

WAS MACHT DIE FEIER DIESES 20-JÄHRIGEN MEILENSTEINS FÜR SIE SO BESONDERS?

Was dieses Event für mich so besonders macht, ist, dass Moët & Chandon den Meilenstein meiner 20-jährigen Karriere mit einem neuen Champagner in limitierter Auflage würdigt. Die Flasche ist mit einem schwarzen Lederband verziert wie das schwarze Band an meinen Schlägern. Er heißt „Greatness since 1998“, benannt nach dem Jahr, in dem ich dem professionellen Wettbewerb beitrat. Er ist daher wirklich mit dem Tennis verbunden, und das bedeutet mir sehr viel. Ich habe das Etikett signiert und die Prägung meiner Unterschrift ist auf dem Lederband eingraviert. Ich liebe dieses starke, elegante Design. Außerdem ist der Grand Vintage Collection 1998 in dieser Flasche einfach ein hervorragender Champagner. Ich bin begeistert, dass Moët & Chandon sich hier besonders großzügig zeigt, denn alle Erlöse aus dem Verkauf dieser Flaschen kommen der Roger Federer Foundation zugute. Dieser Beitrag ist mir besonders wichtig, denn er verdeutlicht die Großzügigkeit des Hauses und hilft uns dabei, einen Beitrag zur Bildung benachteiligter Kinder in Südafrika und der Schweiz zu leisten.

WANN HABEN SIE ZUM ERSTEN MAL CHAMPAGNER GENOSSEN?

Das war wahrscheinlich zur Feier meines 18. Geburtstags.

© Moët & Chandon, Roger Federer by Giampaolo Sgura

WENN SIE MIT DREI MENSCHEN AUF DER WELT EIN GLAS CHAMPAGNER VON MOËT & CHANDON GENIESSEN KÖNNTEN, OB MIT ZEITGENOSSEN ODER PERSÖNLICHKEITEN AUS DER VERGANGENHEIT, WEN WÜRDEN SIE AUSWÄHLEN?

Mohammed Ali, Nelson Mandela und Björn Borg.

DAS VERGANGENE JAHR WAR FÜR SIE HERAUSRAGEND. WERDEN SIE MIT DER ZEIT IMMER BESSER, WIE EIN GUTER CHAMPAGNER-JAHRGANG?

Diese Analogie höre ich in der Tat sehr oft! Ich glaube, im Jahr 2003, als ich zum ersten Mal Wimbledon gewann, habe ich besonders gut gespielt. Ich weiß nicht, ob ich mit der Zeit immer besser werde oder besser spiele. Das vergangene Jahr war eines meiner besten Jahre auf Tour, vielleicht sogar mein bestes Jahr überhaupt, da es so unerwartet war. Es kommt mir vor, als sei ich das gesamte vergangene Jahr auf einer Welle geritten. Dazu war das Jahr mit meiner Familie und meiner Frau einfach perfekt. Deswegen liebe ich das vergangene Jahr ganz besonders.

WAS IST IHR LIEBLINGSESSEN? WELCHEN CHAMPAGNER VON MOËT & CHANDON WÜRDEN SIE DAZU GENIESSEN?

Ich bin als Vegetarier aufgewachsen und zu Hause esse ich gewöhnlich Suppen und Salate. Aber ich genieße auch ein gutes Steak! Ich liebe Meeresfrüchte, vegetarische Gerichte, Sushi und Sashimi. Ich bevorzuge leichte Mahlzeiten und einfache Rezepte mit natürlichen und hochwertigen Zutaten, die ich mit einem kühlen Glas Moët & Chandon Impérial genieße. Lebhaft, frisch und geschmackvoll – ich kann mir sehr gut vorstellen, ein ganzes köstliches Menü mit ihm zu krönen.

Rekordbrecher und unerreichter Champion, Roger Federer, gilt als bester Tennisspieler aller Zeiten. Deshalb überlässt er nichts dem Zufall, schon gar nicht das „Savoir Vivre“, das er ebenfalls mit Perfektion meistert. Der Markenbotschafter von Moët & Chandon verrät uns seine Geheimnisse über die „Kunst, ein perfekter Gastgeber zu sein“, damit Sie Ihr nächstes Heimspiel gewinnen.

 

WIE DEFINIEREN SIE GUTEN GESCHMACK?

Für mich lässt sich guter Geschmack schwer definieren, doch man erkennt ihn, wenn man ihn sieht (oder nicht sieht!). Es gehört ein gewisser Stil sowie Eleganz und ein Hauch Glamour dazu. Ich denke, dass einem guter Geschmack überall begegnen kann – wie man sich am Tennisplatz gibt, in der Modewelt, zu Tisch ... es liegt im Auge des Betrachters!

Roger Federer
© Moët & Chandon, Roger Federer by Giampaolo Sgura

WENN IHR STYLE EIN GETRÄNK WÄRE?

Süß! Beruflich und privat könnte es momentan nicht besser laufen. Ich trainiere, spiele und habe Spaß daran. Und wenn ich nicht spiele, kann ich abschalten und die freie Zeit mit meiner Frau und meinen Kindern verbringen – für mich momentan das Wichtigste. Ich hoffe, das bleibt so und ich auch zukünftig alles gut unter einen Hut bekomme.

ANGENOMMEN, IHR SPORT WÄRE EIN GETRÄNK – WELCHES WÄRE ES?

Tennis lässt sich definitiv mit Champagner vergleichen – lebendig und überschäumend, aufregend und elegant. Und beides inspiriert mich, immer dazuzulernen. Ich brenne dafür, jeden Tag im Tennis etwas zu lernen und Wege zu finden, mein Spiel auszufeilen. Für mich ist Champagner einer der größten Genüsse im Leben, deshalb interessiert mich seine Herstellung ... und natürlich das Ergebnis!

WAS BEDEUTET FÜR SIE DIE KUNST DER GASTFREUNDSCHAFT?

Gastgeber zu sein, bedeutet für mich die Gelegenheit, einen besonderen Moment zu schaffen und mit anderen zu teilen. Ich feiere gerne große Leistungen, Erfolge oder auch die ruhigen Momente mit Familie und Freunden. Dabei darf Moët & Chandon nicht fehlen, denn die Explosion der Champagner-Perlage schafft das richtige Ambiente, um den bsonderen Moment zu feiern.

WANN FÜHLEN SIE SICH AM BESTEN, WENN SIE SELBST GAST SIND?

Ich fühle mich am wohlsten, wenn sich der Gastgeber wohlfühlt. Meiner Meinung nach muss es nicht übertrieben formell zugehen, um Gäste zu unterhalten. Gute Freunde und Musik, gutes Essen und tolle Getränke ... mehr braucht man nicht für ein großartiges Ambiente, in dem ich mich wohlfühle!

IHRE DEFINITION EINES GELUNGENEN ABENDS? GIBT ES EINE MAGISCHE ZUTAT?

Ein großartiger Abend ist für mich, wenn ich von Menschen umgeben bin, die ich sehr mag. Wenn es jedoch eine "magische" Zutat gibt, dann wahrscheinlich Wein! Wenn Wein ins Spiel kommt, beginnt eine angeregte Konversation und jeder genießt den gemeinsamen Moment. Die Wertschätzung für Wein habe ich von meinen Eltern mitbekommen. Als wir früher die Familie meiner Mutter in Südafrika besuchten, war mein Vater immer ganz begeistert von den Weinen dort.

HABEN SIE EINE SCHWÄCHE IN PUNCTO ESSEN?

Ich liebe es, gut zu essen und zu trinken, aber immer in Maßen, weshalb ich das nicht als Schwäche bezeichnen würde. Ich liebe Schweizer Essen wie Raclette und Fondue. Einmal Schweizer, immer Schweizer.

WIE SIEHT DAS IDEALE DINNER IM KREISE IHRER LIEBEN AUS?

Am schönsten ist es, mit meinen Liebsten zu Hause zu dinieren. Natürlich gehe ich gerne in Restaurants, wenn ich beruflich unterwegs bin oder die Kulinarik fremder Kulturen kennenlernen möchte. Doch es geht nichts über einen entspannten Abend zu Hause mit meiner Familie und mit Freunden.

IHR GEHEIMREZEPT?

Ich muss zugeben, dass ich nicht gerade ein begnadeter Koch bin. Meine Geheimwaffe ist deshalb meine Auswahl an Weinen! Dazu gehören vor allem Moët & Chandon Grand Vintage Collection 1998, Grand Vintage 2004 und Grand Vintage 2006. Diese Jahrgänge repräsentieren die wichtigsten Momente meiner beruflichen Erfolge. Moët & Chandon hat sich mit diesen großartigen Weinen selbst übertroffen. Sie harmonieren perfekt mit meinen Gerichten! Außerdem macht es mir Spaß, meine Freunde zu beeindrucken, wie mit Moët Ice Impérial, der auf Eis serviert wird.