Kostenloser Versand ab 155€ - Kontaktlose Lieferung mit DHL - In 14 Tagen bezahlen mit KLARNA
LUXURY CHAMPAGNES, WINES & SPIRITS

Lernen Sie die Frauen kennen, die Ihre Lieblingsmarken geprägt haben

Ohne die Vision einer Frau würde Champagner vielleicht nicht so schmecken, wie wir ihn kennen … Château d'Yquem würde vielleicht nicht existieren … und Glenmorangie Whisky wäre vielleicht nie über die Grenzen Schottlands hinaus bekannt geworden. Zum Weltfrauentag 2021 erheben wir das Glas und stoßen auf drei Frauen an, die vor langer Zeit die Richtung von drei unserer Lieblings-Maisons bestimmt haben. Lesen Sie weiter, um ihre Geschichte zu erfahren und entdecken Sie, wer heute in ihre Fußstapfen getreten ist.

 

DIE GRANDE DAME DES CHAMPAGNERS

Madame Clicquot wird nicht umsonst die Grande Dame des Champagners genannt. Im Jahr 1805, im Alter von gerade einmal 27 Jahren, starb ihr Mann (dessen Vater die Maison Clicquot gegründet hatte), und sie wurde zur Witwe und alleinerziehenden Mutter. Zu jener Zeit war es Frauen weder erlaubt, zu arbeiten noch über ein eigenes Bankkonto zu verfügen. Doch nachdem sie das Geschäft an der Seite ihres Mannes kennengelernt hatte, tat sie das Unvorstellbare – und übernahm die Leitung des Champagnerhauses. Doch das war noch nicht alles. Entschlossen, den besten Champagner der Welt zu kreieren, erhob diese couragierte Geschäftsfrau neue Techniken zur Perfektion, indem sie das Rüttelpult, den ersten Jahrgangs-Champagner und den ersten Rosé-Champagner der Welt erfand. Ihre Zeitgenossen waren derart beeindruckt, dass sie bald als die „Grande Dame“ bekannt wurde. Heute ehrt ihr Haus (Veuve Clicquot bedeutet im Französischen „Witwe Clicquot“) ihre inspirierende Art mit dem Jahrgangs-Champagner La Grande Dame – einem unserer Champagner anlässlich des Weltfrauentags.

EINE FRAU MIT GROSSEN TRÄUMEN FÜR DEN WHISKY

Im Jahr 1843 gründeten Anne Matheson und ihr Mann William die Single-Malt-Whisky-Destillerie Glenmorangie auf einem Bauernhof in den schottischen Highlands. Doch als William starb, hatte Anne neun Kinder zu versorgen – und eine Destillerie zu führen. Entschlossen übernahm Anne in den kommenden 25 Jahren die Verantwortung für Glenmorangie – und erwies sich als die fantasievollste Pionierin ihrer Familie. Bereits in den 1880er Jahren war sie mutig genug, Glenmorangie nach Amerika und Italien zu exportieren. Auf diese Weise hat sie dazu beigetragen, diesen fruchtigen und schmackhaften Whisky zu einem der beliebtesten Single Malts der Welt zu machen, der heute von Männern und Frauen auf der ganzen Welt genossen wird. Als Tribut an Anne feiern wir den Weltfrauentag mit einem Glenmorangie Long Zest Cocktail. Zubereitet mit Glenmorangie Original, wird er mit einer flambierten Orangenschale garniert – als Verneigung vor ihrem Unternehmergeist.

DIE DAME VON YQUEM

Die Geschichte von Château d'Yquem reicht 400 Jahre zurück. Doch ohne Françoise Joséphine de Sauvage d'Yquem wäre die Geschichte dieses Weins aus Sauternes ohne Zweifel wesentlich kürzer. Wie bei Madame Clicquot und Anne Matheson, war der Tod ihres Mannes im Jahr 1788 der Wendepunkt, als Françoise Joséphine die Leitung von Yquem übernahm. Schon damals war dieser Wein unter Liebhabern begehrt, zu denen auch der amerikanische Präsident Thomas Jefferson gehörte. Bald nachdem sie die Verantwortung übernommen hatte, begann die Französische Revolution. Trotz zweimaligem Aufenthalt im Gefängnis, gelang es Françoise Joséphine, das Anbaugebiet ihrer Familie zu bewahren und Yquem zur Blüte zu führen. Im Jahr 1826 wagte sie den Schritt, einen neuen Weinkeller zu errichten und ihr Anbaugebiet in ein international renommiertes Unternehmen zu verwandeln. Nachdem Sie als „Dame von Yquem“ bekannt geworden war, perfektionierte sie außerdem die Traubenernte in verschiedenen Phasen, um zu gewährleisten, dass nur die besten Trauben verlesen werden. Wir ehren ihre Bestrebungen mit einer Magnumflasche des hervorragenden Jahrgangs 2013, einem Triumph über ein schwieriges Jahr.

LEGENDEN VON HEUTE

Heute beeinflussen viele wegweisende Frauen unsere Maisons. Maggie Henríquez, die Präsidentin der Maison Krug, ist ein hervorragendes Beispiel. Vor Kurzem ist Maggie, die sich für Exzellenz, Handwerkskunst und Nachhaltigkeit des Champagners einsetzt und Frauen in der Weinbranche fördert, in den Rang einer Ritterin der Ehrenlegion Frankreichs erhoben worden – eine äußerst renommierte Auszeichnung. Ebenfalls zu erwähnen sind Julie Cavil, Kellermeisterin bei Krug, Sandrine Garbay, Kellermeisterin bei Château d'Yquem, und Gillian MacDonald von Glenmorangie und Ardbeg Whisky, die im Jahr 2003 mit ihrem Eintritt in zur ersten weiblichen Brennerin Großbritanniens wurde. Am Weltfrauentag verneigt sich Clos19 vor all diesen Frauen.