Skip to content Skip to navigation

Der Geniesser: Porzellan-Designerin Marie Daâge | Journal19 | Clos19 Deutschland

Versand nach:
Rufen Sie uns an — 0800 5892 681

Wann Sie uns erreichen

Montag bis Samstag 8.00 bis 22.00 Uhr

DE Ab einem Bestellwert von 150€ erhalten Sie eine 0,375 L Flasche Veuve Clicquot Yellow Label sowie gratis Standardlieferung als Geschenk.
Ab einem Bestellwert von 150€ erhalten Sie eine 0,375 L Flasche Veuve Clicquot Yellow Label sowie gratis Standardlieferung als Geschenk.

Der Geniesser

Marie Daâge

Luxus, Tradition und ein einzigartig französischer Stil sind nur einige Dinge, die uns in den Sinn kommen, wenn wir an die kunstvollen Porzellankreationen von Marie Daâge denken. Clos19 hat die renommierte Porzellan-Designerin in Paris getroffen, wo sie uns bei einem unserer exklusiven Erlebnisreise begleitet hat. Seit 25 Jahren kreiert die Pariser Künstlerin handbemalte Teller, deren Stil von einer einzigartigen Zusammensetzung aus Farben und Mustern geprägt ist. Traditionsbewusst und dem Handwerk eng verbunden bezieht Marie Daâge ihr Porzellan ausschließlich aus einer kleinen Töpferwerkstatt in Limoges. Seit 1771 ist Limoges für die Herstellung von Porzellan bekannt und belieferte bis ins 19. Jahrhundert unter anderem den Hof in Paris. Wir sprechen mit Marie Daâge über guten Geschmack, die Inspiration für ihre Designs und wie man als Gastgeber den perfekten Abend gestaltet.

 

Was bedeutet guter Geschmack für Sie persönlich? 

Es ist schwierig, guten Geschmack genau zu definieren. Für mich persönlich spielt er eine wesentliche Rolle, aber ich setze ihn nicht voraus. Er respektiert Traditionen und verfügt über einen soliden kulturellen Hintergrund. Guter Geschmack sagt etwas über Sie aus und kann durchaus gewagt sein, er überschreitet jedoch nie die Grenzlinie zu schlechtem Geschmack.  

Was genau macht die französische Etikette so besonders? 

Die französische Etikette ist zweifelsfrei eine einzigartige Mischung aus strengen Regeln und einer gewissen Distanz zu diesen Regeln. Niemand sollte sich von Regeln beschränken lassen. Sie müssen immer so diskret sein, dass die Gäste sie kaum bemerken.  Dies verlangt neben Respekt für die Tradition und Eleganz auch nach Feingefühl. Die Art und Weise, wie Sie Ihren Tisch gestalten und eine Sitzordnung erstellen oder wie Sie Ihre Gäste willkommen heißen und diese bewirten muss ruhig und behutsam sein.

"

Wo finden Sie die Inspiration für Ihre Designs?

Überall! Meine Teller sind wie meine Augen. Alles, was ich auf der Straße, in Zeitschriften, in der Natur, in einem Museum, im Himmel oder unter meinen Füßen wahrnehme, übertrage ich auf meine Teller. Ich mache ständig Fotos und Skizzen und lasse dann die Zeit für mich arbeiten. Ich kenne den Ursprung aller meiner Designs und weiß genau, wie jedes einzelne entstanden ist. Es ist jedoch etwas komplett anderes, eine Farbe zu entwerfen. Üblicherweise entwerfe ich zwei neue Farben pro Jahr. Ehrlich gesagt kann ich Ihnen gar nicht genau sagen, wie ich zu diesen neuen Farben komme. Wenn ich irgendwo stehenbleibe, um eine Farbe zu bewundern, dann habe ich diese Farbe meistens bereits in meinem Kopf oder sogar schon auf meinen Tellern. Es ist faszinierend, wie Designer unabhängig voneinander zur selben Zeit oft ähnliche Farbschemata entwickeln.

Wie sieht Ihre Vision von der Zukunft aus?

Ich sehe köstliche Festessen mit Gästen aus der ganzen Welt. Alle sitzen gemeinsam am Tisch und teilen ihre unterschiedlichen Kulturen miteinander, die behutsam kultiviert und von Generation zu Generation weitergegeben wurden.

Was bedeutet die Kunst, ein perfekter Gastgeber zu sein, für Sie persönlich? 

Für mich ist es außerordentlich wichtig, dass meine Gäste sich wohlfühlen. Ich denke, man sollte immer genug tun, um seinen Gästen zu zeigen, wie sehr man sie schätzt, jedoch auch nicht zu viel, damit die Gäste sich nicht unwohl fühlen. Es kommt auf die richtige Balance an. Das Tischgedeck sollte fein sein und gleichzeitig Behaglichkeit, Freude und Schönheit vermitteln.  

Was ist Ihnen besonders wichtig, wenn Sie Gäste haben?

Wenn ich daran denke, ein Essen zu organisieren, treffe ich einige der wichtigsten Entscheidungen bereits ganz zu Beginn. Ich nehme mir die Zeit, meine Freunde so auszuwählen, dass sie eine fröhliche und interessante Gruppe bilden. Es ist mir wichtig, dass jede Person jemand Neuen kennenlernt und gleichzeitig auch alte Bekannte wiedertrifft. Ich stelle die Gruppe so zusammen, dass jeder Gast eine spannende Unterhaltung führen kann. Mein Bauchgefühl hilft mir normalerweise dabei herauszufinden, wer gut zusammenpasst. Dies schafft die perfekte Atmosphäre, damit meine Gäste ganz sie selbst sein können. Beim eigentlichen Event ist es mir sehr wichtig, die Gäste einander mit der Erwähnung eines interessanten Details vorzustellen, damit sie rasch eine Verbindung zueinander aufbauen können.   Der Rest ist natürlich auch wichtig, aber sehr viel einfacher. Ich dekoriere den Tisch individuell, wähle die richtige Beleuchtung und zeige viel Liebe zum Detail, um bei meinen Gästen für den gewissen Wow-Effekt zu sorgen.

Wie würden Sie einen perfekten Abend beschreiben? Verraten Sie uns Ihr besonderes Geheimnis?

Mein besonderes Geheimnis? Ein Tafelservice von Marie Daâge natürlich! Aber Spaß beiseite. Ein gelungener Abend ist die perfekte Mischung aus Lachen, einer festlichen Atmosphäre, Eleganz und plötzlich festzustellen, dass die Zeit wie im Flug vergangen ist.

Was wünschen Sie sich, wenn Sie der Gast sind?

Mir ist es wichtig, dass alle Gäste voll und ganz anwesend sind und niemand so tun muss, als wäre er jemand anderes - kurz gesagt, Authentizität in einer unprätentiösen Atmosphäre.

Was ist Ihre ideale Vorstellung von einem feinen Essen mit Ihren Liebsten? 

Ein warmer Sommerabend unter dem Sternenhimmel in meiner Heimat, dem Loiretal. Den Aperitif würden wir auf einer mit Kerzenlicht erleuchteten Terrasse genießen und darauf würde ein entspanntes Abendessen im eichenholzverkleideten Speisezimmer von Louis-Philippe folgen.  

Was ist Ihr Geheimnis, wenn Sie die Gastgeberin sind? 

Mein Geheimnis ist, dass ich meine Gäste spüren lasse, dass sie einzigartig und wunderbar sind. Dazu schaffe ich eine festliche und edle Atmosphäre, die ein bisschen surreal und „nicht von dieser Welt“ ist. Jedes Event ist für mich etwas ganz Besonderes, genau wie meine Gäste.