Skip to content Skip to navigation

Der Geniesser: Dorothée Boissier | Journal19 | Clos19 Deutschland

Rufen Sie uns an — 0800 5892 681
Wann Sie uns erreichen

Montag bis Samstag 9.00–20.00 Uhr

|

GRATIS PERSONALISIERUNG BIS 10. DEZEMBER

GRATIS PERSONALISIERUNG BIS 10. DEZEMBER

Der Geniesser

Dorothée Boissier

Die Kunst des Gastgebens hat viele Facetten. Dorothée Boissier zufolge ist mit der Wahl des passenden Weines zum Menü bereits eine wichtige Basis geschaffen – doch auch die Atmosphäre und Chemie zwischen den Gästen spielt eine Rolle. Mit ihrem Partner Gilles Boissier zeichnet die Interior Designerin für einige der weltbesten Restaurants und Hotels verantwortlich, wie etwa dem Café de l’Homme, mit Blick auf den Eiffel-Turm in Paris, oder dem luxuriösen Baccarat Hotel in New York. Mit uns sprach die stilsichere Französin über ihre Geheimnisse als Gastgeberin für die perfekte Dinner-Party.

Was bedeutet für Sie die Kunst des Gastgebens?

Zur Kunst des Gastgebens gehört es, zu teilen. Zeit gemeinsam mit anderen zu teilen. Vielleicht nur kurz, dafür dann intensiv. Das sind die Momente, die dafür gemacht sind, sich auszutauschen und gegenseitig zuzuhören, und sich aber auch selbst besser kennenzulernen.

Was definiert für Sie guten Geschmack ?

Sich selbst so wohlzufühlen, wie man ist.

Gibt es eine magische Zutat für ein erfolgreiches Event?

Ein schönes Event entsteht aus der Chemie zwischen den Gästen. Sie sollten die Zeit gerne miteinander verbringen, zueinander passen und miteinander kommunizieren können. Körpersprache, gleicher Humor, gute Dialoge und Stimmung machen einen essentiellen Teil der Kommunikation aus. Die magische Zutat: Kerzen und Blumen – Kerzenlicht lässt jedes Gesicht gehemnisvoll wirken und Blumen bringen Frische und sofort Schönheit in den Raum.

Die Geheimwaffe für die Party zu Hause?

Eine sehr gute Freundin – allein ihre Anwesenheit wirkt beruhigend.

Gibt es so etwas wie schlechten Geschmack bei der Dekoration für ein Dinner?

Ich finde, schlechter Geschmack ist sogar erlaubt, solange er mit Aufrichtigkeit und Großzügigkeit einhergeht. Geschmack ist allerdings nicht das Hauptelement eines Events.

Was ist wichtiger in Bezug auf Design: Ein Statement-Piece (und dem Wow-Faktor, der sich dadurch auf die Gäste überträgt) oder ein konsistenter Stil ?

Gäste mögen es überrascht zu werden, berührt zu werden von einem Raum, den sie nicht kennen oder der ihnen eine neue Facette des Gastgebers zeigt. Wir selbst genießen es sehr, unsere Gäste herumzuführen. Manche Räume zeigen unterschiedliche Persönlichkeiten, das hebt die Vielfältigkeit des Gastgebers hervor. Es kann überraschend sein, von einem dunklen, holzverkleideten Flur in ein makellos weißes Wohnzimmer zu treten und danach ein Esszimmer mit Marmorboden und vielen Stoffen dekoriert. Aber hierbei gibt es kein ‘Rezept’ – denn jeder 

Bei welchem Essen und Wein werden Sie schwach?

Ich trinke bloß mit bestimmten Kunden und/oder Kennern besonderer Weine. Da ich selbst keine Spezialistin bin, lasse ich mich lieber von dem Wissen und Geschmack anderer leiten. Ich probiere alle Weine in kleinen Mengen, aber ich bevorzuge ungewöhnliche Geschmacksrichtungen. Der Château d'Yquem ist mein absoluter Favorit.

 

Können Sie uns den Geschmack der Zukunft beschreiben?

Einer, der sich mit Liebe, Aufmerksamkeit und Leidenschaft entwickelt.