Skip to content Skip to navigation

Journal 19 | Reisetipps: Weihnachtsmärkte | Clos19 Deutschland

Rufen Sie uns an — 0800 5892 681
Wann Sie uns erreichen

Montag bis Samstag 9.00–20.00 Uhr

|

GRATIS PERSONALISIERUNG BIS 10. DEZEMBER

GRATIS PERSONALISIERUNG BIS 10. DEZEMBER

Wohin Zum...

Weihnachtsmärkte

Ohne bunte Kugeln und malerische Holzhäuschen ist Weihnachten einfach nicht perfekt. Von Munich über Prag bis ins kanadische Montreal ist der Weihnachtsmarkt der Sehnsuchtsort im Dezember. Und wer dann doch einmal genug hat vom Lametta, kann jederzeit in eine gemütliche Bar oder ein Restaurant entkommen.

Reims

Bis zum 27. Dezember fungiert die Kathedrale von Reims als Hintergrund des alljährlichen Weihnachtsmarktes. Es herrscht eine fröhlich-quirlige Atmosphäre, während die Musiker der Déambul' Jazzband auf der Bühne ihre Konzerte geben. Endlich kann man auch einmal in aller Ruhe die Kirchenfassade betrachten, die jedes Jahr so spektakulär beleuchtet wird. Mit einer dynamischen, farbenprächtigen Lichtshow von Hélène Richard und Jean-Michel Quesne bekommen Architektur und Skulpturen ein ganz neues Gesicht, indem kleine Details des Gebäudes hervorgehoben werden. Lamettapause? Übernachten Sie auf der Domaine des Crayères, einem ehemaligen Gutshaus, dessen 20 Gästezimmer allesamt den Blick auf den herrlichen Park freigeben und im klassischen französischen Stil eingerichtet sind. Der mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Küchenchef Philippe Mille präsentiert gemeinsam mit Chefsommelier Philippe Jamesse ein Menü, das sich mit dem Terroir der Champagne auseinandersetzt und von den passenden Champagnern begleitet wird. Die faszinierenden Champagnerkeller der Häuser Veuve Clicquot und Ruinart liegen nur wenige Schritte entfernt, sie sind jedoch im Winter geschlossen. Da hilft nur eines: Im Frühling wiederkommen!

lescrayeres.com

Amsterdam

Jeden Winter verwandelt sich der „Museumplein“ in eine regelrechte Eisstadt. Traditionelle Holzhütten bieten allerlei holländische Leckereien sowie Spielzeuge, Kunsthandwerk, Schmuck und Accessoires zum Kauf an. Doch die eigentliche Attraktion hier ist der Eisring in der Mitte des Platzes, der nur zehn Tage lang geöffnet ist (20. – 30. Dezember). Also nichts wie rein in die Schlittschuhe und ab auf die Eisfläche. Wer Lust hat, kann dort auch an einer Partie Menschenbowling auf Eis teilnehmen. Was es nicht alles gibt… Lamettapause? Das Hôtel de l’Europe, direkt an der Amstel gelegen, hat ein spezielles Feiertagspaket geschnürt, bei dem natürlich auch der Champagner nicht fehlen darf.

deleurope.com

München

Weihnachtsmärkte macht, dann München. In der Metropole an der Isar gibt es jede Menge Märkte, die jeweils ihren ganz eigenen Flair haben. Dennoch ist der wichtigste Markt jener auf dem zentralen Marienplatz, direkt vor dem Rathaus. Bis zum 24. Dezember gibt es dort allerlei Kunsthandwerk zu bestaunen: Spielzeuge, Keramik und Schnitzereien. Unternehmen Sie auch einen Spaziergang nach Schwabing, in das Trendviertel der Stadt, gönnen Sie sich einen köstlichen Apfelstrudel, den Sie dann mit einem Glühwein oder einer Tasse heißer Schokolade hinunterspülen. Lamettapause? Einen radikalen Tapetenwechsel bietet ein Abendessen mit Freunden im Enter the Dragon. Das elegante Restaurant serviert asiatische Küche mit vietnamesischem Schwerpunkt, auch zum Teilen. Zu klassischen Cocktails oder innovativen Neukreationen hört man hier Livemusik.

enter-the-dragon.com

Lausanne

Bis Ende Dezember schäumt Lausanne über vor lauter Weihnachtsstimmung. Im Bezirk Pepinet stellen Designer aus der Umgebung ihre schlichten, modernen Erzeugnisse aus. Auf der Place de l'Europe, beherbergt ein riesiges Iglu einen Weihnachtsmarkt, an dem sich unter regionalen Spezialitäten und Weinen die Tische biegen. Für Traditionelleres stehen der Marché des Amis an der Terrace Bel Air oder die große Markthalle von Saint François. Lamettapause? Beenden Sie Ihren festlichen Spaziergang am Ufer des Sees, beim Beau Rivage Palace, und genießen Sie ein Abendessen bei Anne-Sophie Pic. Die mit drei Sternen ausgezeichnete Küchenchefin setzt schweizerische Produkte gekonnt in Szene, wie etwa den Seesaibling oder Froschschenkel aus Vallorbe.

brp.ch

Prag

Gleich zwei Weihnachtsmärkte kann man in der Prager Altstadt bis 24. Dezember besuchen: am Altstädter Ring und am Wenzelsplatz. Kleinere Märkte haben sich auch an den Plätzen Námestí Míru und Námesty Republiky entwickelt. Unbedingt probieren sollte man lokale Köstlichkeiten wie „Vanocka“, den traditionellen Weihnachts-Hefezopf, oder die verzierten Lebkuchen. Vielleicht findet auch eine der wunderschönen Holzmarionetten oder böhmisches Kristall den Weg in Ihre Einkaufstaschen. Dem wunderschönen Baumschmuck und den hübschen Girlanden aus Maisblättern kann man ebenfalls kaum widerstehen, es empfiehlt sich also, eine Extratüte einzupacken. Lamettapause? Essen Sie im Cottocrudo zu Abend, das sich in den Räumlichkeiten des Four Seasons Hotels befindet. Spielerisch beschäftigt sich Küchenchef Leonardo di Clemente dort mit der modernen Interpretation der italienischen Küche. Gönnen Sie sich ein Glas Ruinart Blanc de Blancs Champagner während Sie die mediterranen Köstlichkeiten toskanischer und piemontesischer Prägung verkosten.

cottocrudo.cz

Montreal

Zugegeben, der Weihnachtsmarkt in Montreal kann mit den Vorfahren in Europa nicht ganz mithalten, die mit Abstand die Meister der malerischen Holzhäuschendörfer sind, dennoch scheint die Tradition auch in der Stadt in Québec Fuß zu fassen. Bis zum 24. Dezember wird auf der Place des Arts ein weitläufiger Weihnachtsmarkt abgehalten, der den Originalen schon ziemlich nahe kommt: Glühwein, hell erleuchtete Marktstände, Weihnachtsbaumverkäufer, traditionelle Holzhütten. Alles, was man sich nur wünschen kann, ist da, einheimische Spezialitäten, Kunsthandwerk, Leckereien und sogar Bioprodukte. Lamettapause? Machen Sie sich auf in den Weg in den Stadtteil Mont Royal, um im Mayfair einen Cocktail oder einen alkoholhaltigen Tee zu genießen. Die gemütliche Bar im Stil des 19. Jahrhunderts erinnert an den Überfluss, die Eleganz und die Romantik des Viktorianischen Zeitalters. Versuchen Sie den „Sir Wilde“ aus Belvedere Wodka, Hennessy VS Cognac, Ardbeg Whisky, Limetten- und Kiefernsirup, Zitronen- und Ananassaft.

mayfaircocktailbar.com