Skip to content Skip to navigation

Magisches Moskau | Clos19 Deutschland

Rufen Sie uns an — 0800 5892 681
Wann Sie uns erreichen

Montag bis Samstag 9.00–20.00 Uhr

|

GRATIS LIEFERUNG AB 80€ BIS 19. DEZEMBER

GRATIS LIEFERUNG AB 80€ BIS 19. DEZEMBER

Unterwegs In...

Magisches Moskau

Moskau ruft Bilder märchenhafter Sehenswürdigkeiten und kalter Winter hervor, dabei gibt es in dieser Metropole noch so viel mehr zu entdecken. Von dramatischen Inszenierungen klassischer Musik bis hin spektakulären Akrobaten ... Russlands Hauptstadt ist die Heimat der aufregendsten darstellenden Kunst dieses Planeten. Und die ist ganzjährig zu bestaunen.

ANSCHAUEN

Bolschoi-Theater

Seit Jahrhunderten wird das Bolschoi-Theater weltweit als kulturelle Referenz angesehen. Wie viele Ballett-Inszenierungen und Opern hier in den historischen Räumlichkeiten wohl schon aufgeführt wurden? Es waren sicher tausende. Das klingt nach einer ganzen Menge bauschiger Tutus und Männer in Strumpfhosen. Ob klassisches Ballett oder eine zeitgenössische Choreographie – das Repertoire der Tänzer der legendären Bolschoi-Akademie, die hier beheimatet ist, ist einfach erstaunlich. Eine dieser Perfomances zu erleben, gehört als wesentlicher Bestandteil des kulturellen Lebens in Moskau dazu. Wer Tickets bekommt, sollte sich die traditionelle Winter-Aufführunge von Tschaikowsky's Nussknacker oder Schwanensee in dem beeindruckenden Bühnenambiente nicht entgehen lassen.

bolshoi.ru

 

ENTSPANNEN

Gorky Park

Ein paar Stunden im Gorky Park zu verbringen, ist definitiv eine Art den Puls der Stadt wahrzunehmen. Die riesige Grünfläche der Parkanlage erstreckt sich entlang der Moskwa, bis hin zu den Sperlingsbergen der Stadt. Hier kommen die Moskauer regelmäßig hin, um aufzutanken. Gorky ist mehr als nur ein Park, es ist eine Welt für sich. Ein Ort für alle Generationen, um zu relaxen, Kultur aufzunehmen, Sport zu machen, in einem der Cafés zu essen oder um einen langen Spaziergang entlang des neu angelegten Andreevskaya-Damms zu genießen. Auch immer einen Besuch wert: Das Museum für modern Kunst “Garage”, das zeigt das ganze Jahr über sehenswerte Ausstellungen.

park-gorkogo.com

 

ABENDESSEN

Café Pushkin

1999 von dem Franzosen André Dellos eröffnet, ist das Café Pushkin schnell zu einer Institution Moskaus geworden. Eigentlich paradox, denn der berühmte Literat Pushkin (deutsch: Alexander Puschkin) war eigentlich wegen seiner Verbindungen zu St. Petersburg bekannt. Das Café befindet sich in einem schönen historischen Gebäude, ähnlich denen im Norden der russischen Metropole, und lädt mit seinem Dekor zum Schwelgen ein: reich verzierte Holzvertäfelung aus Mahagoni, ein monumentaler Treppenaufgang, hohe Decken ... Jedes Detail erinnert an eine längst vergangene Ära. Für die Bücherei haben die Besitzer sogar antike Uhren und Teleskope gesammelt und die Regale mit alten Büchern ausgestattet. Das Café Pushkin gibt das Gefühl in eine andere Epoche einzutauchen, trotz der dynamischen Atmosphäre: 24 Stunden hat es geöffnet. Dadurch ein perfekte Location für danach, etwa nach einem Besuch im Bolschoi-Theater oder einer langen Clubnacht. Auf dem Menü: Produkte wie Kaviar, eingelegte Gurken, typisch russische Wurstwaren und natürlich Kuchen, dazu der tadellose Service. Versteht sich von selbst, dass diese Köstlichkeiten hervorragend zu einem frischen Champagner von Dom Ruinart oder einem Dom Pérignon Vintage passen.

cafe-pushkin.ru

 

Dine

White Rabbit

Manch einem mag es schwindelig werden, wenn er das Smolensky-Gebäude erklimmt, ein modernes Büro-Hochhaus, das ganz oben im 16.Stock das White Rabbit beherbergt. Aber sobald das Luxuslokal einmal erreicht ist, wird man mit einem unglaublichen Anblick belohnt: ein riesiger Baldachin ermöglicht eine atemberaubende Panorama-Sicht über die Dächer Moskaus – ein toller Platz, um einfach mal nur ein Glas Moët & Chandon Grand Vintage Rosé 2008 zu genießen, egal ob es eiskalt draußen ist. Tagsüber lohnt sich ein Tisch in der Mitte des angesagtesten Restaurants Russlands und ein Blick durch die Glaskuppel nach oben in den Himmel. Abends hat man riesige Möglichkeiten bei der Platzauswahl, denn dann verteilt sich das Restaurant über verschiedene Ebenen. Die Tische im White Rabbit sind sehr gemütlich gestaltet, an den Wänden macht eine Galerie mit Gemälden weißer Hasen dem Namen alle Ehre. Und das Essen? Der talentierte Vladimir Mukhin zählt seit einigen Jahren zu den einflussreichsten Köchen Russlands – für seine Gäste belebt er traditionelle Gerichte mit großartiger Subtilität und innovativen Ideen wieder auf. Wenig überraschend, dass es das White Rabbit auf die Liste The World’s 50 Best Restaurants in 2017 geschafft hat.

whiterabbitmoscow.ru

 

AUSGEHEN

Mendeleev Bar

Fürs Moskauer Nachtleben gibt es fantastische Geheimtipps – eine besondere Herausforderung ist der Besuch der Mendeleev Bar. Man fühlt sich wie in einem Spionage-Roman, auf dem Weg zu einem geheimen Treffen. Denn zuerst geht es zu Lucky Noodles, einem preiswerten, asiatisch inspirierten Restaurant, wo ausschließlich Nudelgerichte auf der Karte stehen. Auf den ersten Blick nicht der vielversprechendste Ort, aber wer sich weiter wagt, entdeckt hinter der Theke einen Vorhang. Dahinter geht es eine dunkle Treppe hinab, runter bis in den Keller. Und hier verbirgt sich die Überraschung: Willkommen in der Mendeleev Bar. Ein Gewölbekeller mit fast schon heruntergekommenen Wänden, eingerichtet mit antiken Möbeln und großen Ledersofas … Der Raum macht eher den Eindruck, als residiere hier eine Geheimorganisation. Dennoch gibt es keinen Grund zu flüstern, die Gäste können hier einen schönen Abend verbringen und einen der Drinks von Barkeeper Roman Milosteviy zu sich nehmen. Tipp: die Very Special Hennessy Cognac-Cocktails. Jeden Donnerstag-Abend ist die Bar von einer sanften, jazzigen Atmosphäre erfüllt, freitags und samstags ist Tanzen angesagt.

mendeleevbar.ru