Skip to content Skip to navigation

Talking Tastes | Jacques Cavallier Belletrud, Master in-house perfumer for Louis Vuitton | Clos19 Deutschland

Versand nach:

Rufen Sie uns an — 0800 5892 681

Wann Sie uns erreichen

Montag bis Samstag 8.00 bis 20.00 Uhr

DE Kostenfreie Standardlieferung für alle Bestellungen ab 155€
Kostenfreie Standardlieferung für alle Bestellungen ab 155€

Insider Talks

Jacques Cavallier Belletrud, Master in-house perfumer for Louis Vuitton

Unser Geruchssinn ist mit Abstand einer der stärksten, er macht es möglich, dass ein einzelnes Parfüm tausend Stimmungen und Erinnerungen in uns wecken kann. Jacques Cavallier Belletrud gibt uns einen Einblick in seine Welt der Parfüm-Kreation und erklärt, wie er sein Duft-Talent schärft.

Was inspiriert Sie zu einem neuen Duft?  


Meine Inspiration kann von Naturprodukten kommen, wie Jasmin, Rosen, Patchouli etc., aber genauso gut von einer Fashionshow, einem Workshop für Sonderanfertigungen in der Galerie Louis Vuitton in Asnières, oder ganz einfach von einer wundervollen Landschaft am frühen Morgen in Grasse oder China kommen … 

Haben Sie ein Duft-Ritual? 


Jeden Morgen errieche ich fünf geheime Naturdüfte, die mein Assistent bereitstellt. Um einerseits mein olfaktorisches Gedächtnis zu trainieren. Und andererseits, um mich von Duftnoten überraschen zu lassen, die ich eigentlich dachte zu kennen und die mich dann zu neuen Ideen anregen. 

Wie wecken sie mit einem neuen Parfüm Begehrlichkeit?  


Etwas Begehrliches zu kreieren, ist das Wichtigste für einen Künstler. Für eine Parfüm-Neuheit entwickle ich neue Akkorde aus verschiedenen Einzelgerüchen. Und die teste ich dann selbst an mir oder bitte meine Frau, meine Töchter oder meinen Assistenten sie zu tragen … Ich prüfe dann, wie sie auf den Prototypen reagieren, nehme ihren Genuss (oder Gegenteiliges) wahr, und achte auf das Feedback der Menschen um sie herum. 

Sie haben eine siebenteilige Duft-Kollektion für Louis Vuitton entwickelt. Wodurch zeichnet sich jedes einzelne Parfüm darin aus? 


Jeder Duft der Louis Vuitton-Linie ist einzigartig, in seinem Aufbau und durch seine Inhaltsstoffe. Es gibt rosige Blumennuancen, blütenfrische Holznoten, eine blumige Maiglöckchen-Mischung, fruchtige Chypre-Noten, Vanille-Orangenblüten … Die Wahl der natürlichen Rohstoffe zeichnet jedes einzelne Parfüm aus. 

Ihre Lieblings-Zutat?   


Ich liebe Rosen, in ihrer vollkommenen Form aus einer der unzähligen kultivierten Sorten aus Grasse (etwa die Centifolia Rose), ebenso wie die Essenz einer Damaszener-Rose, angebaut in Bulgarienan, wegen ihrer floralen, würzigen und fruchtigen Akzente – für mich genauso schön und vielschichtig wie die Persönlichkeit einer jeder Frau. 

Welche Parallelen gibt es zwischen Wein/Spirituosen und Düften? 

Wein ist, genauso wie ein Duft, eine Komposition verschiedener Tonalitäten, mal mehr mal weniger vergänglich. 

Die Natur bietet uns sehr vielschichtige Düfte an. Die können von Trauben herrühren, ebenso wie von Blumen, entweder fruchtig, blumig oder rau sein … Wie dem auch sei, beide werden in erster Linie wahrgenommen, indem man sie riecht.  Wein, wie auch Parfüm, fruchtet auf einer tausendjährigen Geschichte, auf Tradition und Kultur. 

Können Sie Wein/Spirituosen bestimmten Düften zuordnen? Wenn dem so ist, welche Paarung kommt Ihnen da am ehesten in den Sinn? 


Ja, das ist durchaus möglich: Dom Pérignon 2009 / Rose des Vents von Louis Vuitton. Die Rose in diesem Parfüm zeichnet sich durch einen Honig-Charakter aus, für mich unverkennbar mit Dom Pérignon verbunden. 

Wie definieren Sie die „Kunst des Gastgebens”? 


Für mich liegt die Kunst des Gastgebens darin, seine Gäste besser zu behandeln als sich selbst.

Wie sieht ein idealer Abend mit Freunden zu Hause aus? 


Der ideale Abend zu Hause ist eine Nacht, in der die Zeit nur so verfliegt, wenn viel gelacht wird, die Gefühle groß sind und wenn der geschmackvolle Genuss eines guten Champagners am Anfang und Ende des Abends steht. 

Was sind die Dufttrends 2018? 


Das Jahr 2018 hat mit dem Aroma von Mandarinen begonnen, gefolgt von Zitrusfrüchten und Wäldern. 2018 wird ein verschmelzendes, sonniges Jahr – bezüglich Parfüms.