Skip to content Skip to navigation

Insider Talks: Erik Lorincz | Journal19 | Clos19 Deutschland

Rufen Sie uns an — 0800 5892 681
Wann Sie uns erreichen

Montag bis Samstag 8.00 bis 20.00 Uhr

|
Kostenfreie Standardlieferung für alle Bestellungen ab 155€
Kostenfreie Standardlieferung für alle Bestellungen ab 155€

Insider Talks

Erik Lorincz

Wenn Sie jemals die Gelegenheit haben, dem renommierten Barkeeper Erik Lorincz bei der Arbeit zuzusehen, zögern Sie nicht und bestaunen Sie vom Barhocker aus, welche Wunder der Mann mit dem Cocktailshaker vollbringt. Ein Schuss hiervon, ein Spritzer davon und ta-da! Ein perfekter Drink ist entstanden. Und es sieht alles so leicht aus! In Wahrheit erfordert das Herstellen von Cocktails jede Menge Übung und Kreativität. Der Profi-Mixologe aus der Slowakei behauptet von sich, die Rezepte für über 400 Mixgetränke zu kennen. Wir sollten das unbedingt testen, wenn er uns das nächste Mal auf einen Drink einlädt!

Wenn Sie jemals die Gelegenheit haben, dem renommierten Barkeeper Erik Lorincz bei der Arbeit zuzusehen, nichts wie rauf auf den Barhocker! Der Profi-Mixologe aus der Slowakei behauptet von sich, die Rezepte für über 400 Mixgetränke zu kennen. Wir sollten das unbedingt testen, wenn er uns das nächste Mal auf einen Drink einlädt!

 

Woher nehmen Sie beim Kreieren von neuen Cocktails Ihre Ideen?

Die fallen mir meistens ein, wenn ich reise. Ich verbringe viel Zeit beim Essen und Trinken in den verschiedensten Ländern der Welt, in tollen Bars und Restaurants. Ich krame gerne in Dingen, die es schon gibt, nach Ideen und schaffe daraus etwas völlig Neues.

 

Gibt es bei Ihnen ein Ritual?

Ja, ein Morgenritual. Seit etwa drei Jahren stelle ich mich jeden Tag unter die kalte Dusche, ganz egal wie kalt es draußen ist.

 

Wenn Sie ein Cocktail wären, welcher charakterisiert Sie am besten?

Ein trockener Martini: schlicht, geschmackvoll und mit viel Klasse.

 

Was macht Ihnen an der Arbeit in den exklusivsten Cocktailbars der Welt, wie etwa im Savoy, am meisten Spaß?

Ich glaube, das Beste daran ist, dass man nie weiß, wer einem an der Bar gegenübersitzen wird. Ich habe schon einige sehr interessante Gäste kennengelernt.

 

Was war der ungewöhnlichste Drink, den je ein Gast bei Ihnen bestellt hat?

Das war ein sehr seltenes Destillat, das ich einmal einem Stammkunden zum Probieren gegeben habe. Und er mochte es so gerne, dass er eines Tages die ganze Flasche kaufte. Er wollte, dass wir sie nach Südafrika liefern, da haben wir beschlossen, es im James-Bond-Stil zu machen: Wir buchten ein Flugticket und schickten einen unserer Barkeeper hin, um die Flasche persönlich abzuliefern.

 

Welchen Cocktail kann man zu Hause ganz leicht selber herstellen?

Einen Negroni: 1 Teil Gin, 1 Teil süßer Vermouth, 1 Teil Campari, auf Eis mit einer Orangenscheibe.

 

Haben sie eine Lieblingszutat?

Vermouth.

 

Wie definieren Sie die Kunst, ein guter Gastgeber zu sein?

Ein guter Gastgeber stellt sicher, dass die Gäste den Abend, den sie bei ihm verbracht haben, in Erinnerung behalten.


Es ist ihr Job, ein Gastgeber zu sein. Laden Sie auch oft zu Hause Gäste ein?

Ich bin ein Gastgeber aus Leidenschaft. Meine letzte Party zu Hause begann mit acht Gästen und endete mit vierzehn. Ich kochte ein siebengängiges Menü mit Cocktails und Weinbegleitung.

Was darf an einem perfekten Abend zu Hause mit Freunden auf keinen Fall fehlen?

Der richtige Drink zum richtigen Zeitpunkt. Ein Willkommensgetränk, ein Aperitif, eine Kleinigkeit zwischen den Gängen und ein Schlückchen nach dem Essen.

 

Gibt es eigentlich einen Cocktail für feierliche Anlässe?

Ich glaube, es gibt für jeden Anlass einen Cocktail. Mein Begrüßungsdrink auf der Silvesterparty 2018 im Savoy war ein Cocktail auf Rumbasis mit Verjus, Mastiha und Champagnersirup.

 

Wie schmeckt das Jahr 2018? Welche Cocktailtrends konnten Sie beobachten?

Im Trend sind zuckerfreie Mixgetränke und die Verwendung von vorwiegend regionalen Produkten.