Skip to content Skip to navigation

Schokolade zu Wein & Co? So gelingen perfekte Kombinationen | Clos19 Deutschland

Rufen Sie uns an — 0800 5892 681
Wann Sie uns erreichen

Montag bis Samstag 8.00 bis 20.00 Uhr

|
Kostenfreie Standardlieferung für alle Bestellungen ab 155€
Kostenfreie Standardlieferung für alle Bestellungen ab 155€

Die Kunst des Schenkens

Schokolade zu Wein & Co? So gelingen perfekte Kombinationen

Chocolate pairings

Möglicherweise eines der beliebtesten Geschenke-Sets: Schokolade und eine Flasche guten Weins (oder ähnlichem) – aber nicht unbedingt das einfachste. Denn wie Schokolade und Alkohol optimal harmonieren, ist eine Kunst für sich. Für perfekte Pairings sind tatsächlich Techniken und Know-how gefragt. Wir fragten einen Chocolatier und Sommelier um Rat.

Der Chocolatier 

Hugues Pouget ist der Gründer der Pariser Patisserie und des Schokoladen-Shops Hugo & Victor.

Cognac, der Schmeichler 

Sanft und geschmeidig – dafür steht Cognac. Hennessy X.O funktioniert demnach ausgesprochen gut mit reichhaltigen, würzigen Aromen, die seine Tiefe und Struktur besonders betonen. Eine wunderbare Wahl also: Schokolade mit Zitrusfrüchten. Beispielsweise eine dunkle peruanische Schokocreme mit Orangen durchzogen – mit der pikanten Fruchtnote betont diese spezielle Süßigkeit den runden, vollmundigen Geschmack des Cognacs.  

Chocolate pairings

Whisky, die feine, fruchtige Auslese 

Obwohl jeder einzelne Glenmorangie Whisky sein eigenes individuelles Aroma und Profil hat, haben alle die gleichen Fruchtnoten gemein. Darum sind fruchtige Schokoladensorten und vorzugsweise Milchschokoladen die perfekten Partner, da sie die kräftigen Aromen wunderbar abrunden – egal ob er eher von Zitrusfrüchten oder Vanille geprägt ist. Eine Milchschokolade mit Whisky und Zitronenschale verfeinert, ist beispielsweise ideal für den Glenmorangie Grand Vintage 1989. Ein Glenmorangie Quinta Ruban, der seinen kräftigen Geschmack durch Extra-Reifung in einem Portweinfass erhält, findet wiederrum in Schokolade mit Aprikosencreme-Füllung das passende Pendant. 

Champagner, für Naschkatzen  

Generell harmoniert die perlende Spritzigkeit des Champagners auch mit den meisten Schokosorten bestens. Ob Zartbitter, Vollmilch oder sogar Weiß. Jedoch eignet sich für einen Veuve Clicquot La Grande Dame 2006 eine dunkle Schokolade mit Füllung aus echter Vanille besonders, da sie die süße, fast schon Brioche-ähnliche Note des Champagners schön herauskristallisiert. Die subtilen, fruchtigen Aromen des Dom Pérignon Vintage 2009 hingegen verlangen eine kräftigere, schokoladigere Süße. Mit dunkler Schokolade überzogener Karamell mit weißen Pfirsichen bringt zum Beispiel die richtige Balance zwischen herber Kakao-Note und süßen kandierten Früchten in das Pairing. 

Chocolate pairings

Der Sommelier 

Florent Martin wurde mit dem Best Sommelier of France-Award in 2016 ausgezeichnet und ist Sommelier des 3-Sterne-Restaurants le Cinq im Four Seasons George V Hotel, Paris.  

Wie kombinieren Sie Wein und Spirituosen mit Schokolade?  

Wenn die Feinheit der Tannine, ebenso wie die der Fruchtigkeit der Weine und Spirituosen übereinstimmen, können die richtigen Kombinationen normalerweise recht gut getroffen werden.  

Was ist die beste Schokoladensorte zu Whisky, Cognac, Wein und Chamapagner?  

Für Whisky würde ich sagen eine edelherbe Schokolade aus venezuelanischem Puerto-Cabello-Kakao oder eine dunkle Matcha Tee-Schokolade, wegen ihrer erfrischenden Bitterkeit  und dem grasigen Twist – das funktioniert toll zu den rauchigen Noten bestimmter Single Malt Whiskys.  

Für Cognac würde ich zu einer außergewöhnlich kräftigen Edelschokolade aus Venezuela oder zu französischem Schokoladenkonfekt mit karamellisierten Orangen und Vanille greifen. Die unterstreichen den runden Geschmack und die samtige Textur des Drinks besonders.  

Was Wein angeht, ist etwa ein dunkler, seidiger 20 Jahre alter Premier Cru Bordeaux ein perfektes Warm-up für den Gaumen, bevor wir eine edle französische Vollmilchschokolade wie die Bonnat Trinité Antilles dazu probieren.  

Zum Schluss Champagner – dazu würde ich eine Schokolade aus Ecuador versuchen: leicht und subtil im Geschmack, dazu eine luxuriöse Konsistenz, die fast schon verschmelzt mit feinperligem Champagner, aber nebenbei auch die Brioche-ähnlichen Aromen unterstützt. 

Chocolate pairings

Is there a specific way to have chocolate and wine or spirits?  

Firstly, the chocolate has to be served at the right temperature: cool, but it needs to be fondant so that the texture of the wine or spirit isn’t impacted by too much cold, which would bring tension, or too much warmth, which would free too much alcohol. 

What else is important to remember when pairing wine/spirits and chocolate? 

It’s important to be patient when alternating mouthfuls so that you make the most of the full taste and length of the taste while in the mouth before having another.