Skip to content Skip to navigation

Warum sind Chardonnay und Pinot Noir die besten Reben für Wein und Champagner? | Clos19 Deutschland

Versand nach:

Rufen Sie uns an — 0800 5892 681

Wann Sie uns erreichen

Montag bis Samstag 8.00 bis 20.00 Uhr

DE Kostenfreie Standardlieferung für alle Bestellungen ab 155€
Kostenfreie Standardlieferung für alle Bestellungen ab 155€

Liquipaedia

Warum sind Chardonnay und Pinot Noir die besten Reben für Wein und Champagner?

ZWEI EDLE TRAUBENSORTEN

Pinot Noir: edel, elegant, mysteriös. Diese Rebsorte wird für die edelsten Weine und Champagner verwendet. Auch der Chardonnay gehört zu den noblen Rebsorten mit außergewöhnlichem Charakter, die sich bei idealen klimatischen Bedingungen perfekt entfalten und für die Herstellung der weltweit besten Weine und Champagner ausgewählt werden.

IN OSMOSE MIT DEM TERROIR

Beide Rebsorten sind extrem anpassungsfähig, lieben jedoch ein gemäßigtes Klima: Von Kalifornien bis ins Burgund, von Chile bis nach Österreich – der Pinot Noir liebt es nicht allzu heiß. In Ländern mit extrem hohen Temperaturen bevorzugt er die kühleren Küstenzonen und sanfte Hügellandschaften.

Der Chardonnay hingegen ist nicht ganz so anspruchsvoll. Er ist anpassungsfähiger, was Bodenqualität und Temperaturen betrifft. Wie ein Profischauspieler kann er mehrere Rollen spielen – er fühlt sich in der Hitze Kaliforniens genauso wohl, wie im erfrischend kühlen Chablis.

Generell ist die Anpassungsfähigkeit beider Rebsorten ihr großes Atout. Die roten Trauben des Pinot Noir sorgen vor allem bei der Champagnererzeugung für die gehaltvolle Note, der Chardonnay steht für Frische und Finesse. Die beiden ergänzen sich einfach perfekt.

ENTFERNTE COUSINS

So unglaublich es auch klingen mag, kürzlich konnte festgestellt werden, dass die beiden Rebsorten entfernte Cousins sind. Die von der Universität Kalifornien durchgeführten DNA Tests haben bewiesen, dass der Chardonnay das Ergebnis einer natürlichen Kreuzung aus Pinot Noir und Gouais Blanc ist. Dies ist wohl auch der wahre Grund, warum die beiden so wunderbar harmonieren!