Skip to content Skip to navigation

Perfect Host: Casual Bartending | Clos19 Deutschland

Versand nach:

Rufen Sie uns an — 0800 5892 681

Wann Sie uns erreichen

Montag bis Samstag 8.00 bis 22.00 Uhr

DE Gratis Personalisierung und Geschenkverpackung exklusiv für ausgewählte Produkte*

Der Perfekte Gastgeber

Casual Bartending

Mussten Sie sich jemals ganz spontan als Barkeeper betätigen? Oder als Gast bei einem Freund oder beim Urlaub in einer Ferienwohnung einen Cocktail zubereiten? Improvisierte Abende wie diese können großen Spaß machen. Auch ohne teures Profi-Equipent, nur mit in paar Haushaltsutensilien, können Sie prima Ihre eigenen Cocktails und Drinks mixen. Wir zeigen Ihnen wie.

Einfachheit ist gefragt

Als gelegentlicher Barmixer machen Sie eine gute Figur, wenn Sie ein oder zwei einfache Cocktails gut zubereiten können. Dazu benötigen Sie nur wenig Equipment, ein paar Utensilien aus dem Haushalt reichen aus. Wir empfehlen Rosemary Gimlet wegen seines frischen, zitrusartigen Aromas und den Grand Manhattan wegen seiner Wärme und Komplexität. Diese beiden unterschiedlichen Klassiker mit Wow-Faktor lassen sich ganz einfach zubereiten. Sie sollten dazu allerdings immer einen guten Vodka, Cognac und Whiskey zu Hause haben.

Sechs Utensilien für den Barkeeper und ihre Alternativen im Haushalt

Neben jeder Menge Eis in einer Schüssel (mit einem Löffel, falls Sie keine Zange besitzen) gibt es sechs Utensilien aus Ihrer Küche, die Sie brauchen, um in ihrer eigenen kleinen Bar Cocktails und Drinks für Ihre Gäste zu mixen.

  • Cocktail-Shaker(zum Mixen der Cocktails): Als Shaker eignet sich jeder lange, schmale Behälter mit festsitzendem Deckel, den Sie schütteln können, ohne etwas zu verschütten. Probieren Sie es mit einem tragbaren Thermo-Kaffeebecher.
  • Rührglas (zum Rühren der Cocktails):): Dafür eignet sich jedes lange, oben offene Glasgefäß oder ein Glaskrug. Je eleganter, desto besser. Probieren Sie es mit einem konischen Trinkglas
  • Sieb: Hier eignet sich jedes kleinmaschige Sieb, wie ein Teesieb oder ein schmaler Durchschlag, der Stiele, Kerne oder Fruchtfleisch auffängt.
  • BarlöffelVerwenden Sie, falls vorhanden, einen Dessertlöffel mit langem Stil, oder sogar ein sauberes Essstäbchen!
  • Schälmesser (für Zitrusfrüchte):  Für viele Cocktails brauchen Sie eine frische Zitronenscheibe, Limetten- oder Orangenschale. Ganz hervorragend ist ein kleines Küchenschälmesser geeignet.
  • Jigger(Messbecher für Spirituosen): Wer gerne backt, hat sicher einen Messbecher im Haus. Wenn nicht, ist auch ein Eierbecher ein gutes Barmaß. Er misst genau die richtige Menge für eine Portion ab.

Verzierung

Eine kleine Verzierung am oder im Glas ist die Krönung Ihres Cocktails. Dazu eignet sich fast alles, was Ihnen einfällt. Bei zitrusartigen, frischen Drinks macht sich eine einfache Zitronen-, Orangen- oder Limettenspirale unheimlich gut. Bei Getränken mit Kräutergeschmack ist ein kleiner Rosmarin-, Thymian-, Basilikum-, oder Minzezweig eine schöne Garnierung. Ein würziger Touch entsteht bei wärmenden Drinks auf der Basis von Whisky oder Rum durch eine Zimtstange, ein Lorbeerblatt oder eine PriseMuskatnuss. All das finden Sie vielleicht im Garten oder im Gewürzregal.

Nun haben Sie alles, was Sie brauchen! Fehlt nur noch ein starker Arm zum Schütteln der Cocktails und Ihr unvergleichlicher Charme.